Crash: Bitcoin Cash fällt 50 Prozent

Die erst kürzlich ins Leben gerufene Kryptowährung Bitcoin Cash, fiel innert wenigen Tage um knapp 50%. Der BCH-Kurs geht damit in den Sinkflug über, nachdem er an den ersten Tagen ein deutliches Plus verzeichnete.

Am 01.08.2017 entstand Bitcoin Cash aus der Aufspaltung von Bitcoin. Der Bitcoin ist derzeit so teuer wie nie. Und auch auf andere digitale Währungen wirkt sich der Hype aus. Eine Ausnahme ist jedoch die Abspaltung des Bitcoin – Bitcoin Cash. Hier brach der Kurs nach dem bisherigen Hoch regelrecht ein.

Der aktuelle Bitcoin-Cash-Kurs:

Lohnt sich das Bitcoin-Cash-Mining?

Aktuell stösst Bitcoin Cash nicht gerade auf Begeisterung bei „Schürfern.“

Der Anreiz für die Miner, mit enormer Computer-Rechenleistung und entsprechend hohem Energieverbrauch neue Einheiten von Bitcoin Cash zu erzeugen und Transaktionen zu verifizieren, ist entsprechend gering. Bitcoin-Cash-Mining ist deshalb derzeit nur wenig sexy bei Krypto-Fans.

Das weltweite Bitcoin-Mining verbraucht derzeit die Stromproduktion mehrerer Atomkraftwerke, Tendenz stark steigend.

Eine digitale Währung wird früher oder später eine nationale Währung als Weltreservewährung ablösen», ist Max Tertinegg, Geschäftsführer und Mitbegründer des österreichischen Bitcoin-Dienstleisters Coinfinity, überzeugt: «In fünf bis zehn Jahren wird eine Weltreservewährung auf Blockchain- bzw. Kryptowährungsbasis entstehen.»

Max Tertinegg / Gründer Coinfinity
Keine Kommentare

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: